Lohme

Lohme-Hafen

Lohme
54°35,1′ N   013°36,5’E

Verträumt liegt der Fischerort Lohme hoch über dem Ufer der Ostsee. Der idyllische Hafen mit rund 50 Liegeplätzen liegt zu Füßen des Steilufers und besitzt den Charme des Südens. Auch der deutsche Dichter Theodor Fontane verglich Lohme mit dem süditalienischen Sorrent. Gleich am Hafen beginnt ein Hochuferweg entlang dem 70 m hohen Steilufer, der zu den berühmten Kreidefelsen und bis in die Hafenstadt Sassnitz führt. Legendär ist das „Café Niedlich“ an der Treppe zum Hafen. Schon die Romantiker entdeckten die Naturidylle und den traumhaften Blick zum Kap Arkona. Um 1900 war Lohme eines der bedeutendsten Reiseziele für kultivierte Städter. Heute ist es ein staatlich anerkannter Erholungsort und die heimliche Prinzessin der Rügener Reiseziele.
Lohme_Ansteuerung

Hafenplan
Ansteuerung

Von weiten sind oberhalb der Steilküste die Sendemasten und die weißen Häuser des Ortes Lohme zu erkennen. Die ca. 20m breite Hafeneinfahrt ist die östliche Durchfahrt im Wellenbrecher. Bei Dunkelheit sind die Molenköpfe befeuert. Die Ansteuerung ist bei starkem Wind aus Norden, wegen der schmalen Hafeneinfahrt, schwierig.

Kontakt

Touristik Lohme GmbH
Arkonastraße 31
18551 Lohme
Telefon: +49 38302 889851
hafen@lohme.de
www.lohme.de

Service und Versorgung

50 Gastliegeplätze

Strom Toilette Einkaufsmoeglichkeit Restaurant Cafe Broetchenservice wlan

400 m bis zur Bushaltestelle
9 km bis zum Geldautomaten

300 m zur Touristinformation

Hafenmeister

Herr Heinrich Hütter
Herr Norbert Schlapmann
Telefon: +49 38302 90909

Ausflugstipps

Schwanenstein
Nationalpark Jasmund
Nationalparkzentrum Königsstuhl
Hofgut Bisdamitz