Schaprode

Schaprode-Ansteuerung

Schaprode
54°30.811’N  13°09.687’E

Im 17. Jahrhundert segelten die Kapitäne von Schaprode aus in die weite Welt hinaus. In den historischen Kapitänshäusern finden heute Gäste ein Quartier. Das westlichste Dorf der Insel Rügen ist auch Ausgangspunkt für Reisen zur autofreien Insel Hiddensee und im Sommer ist hier immer viel los. Im großzügigen Yachthafen am Schaproder Strom finden Wassersportler das ganze Jahr über Ruhe und Erholung und ein perfektes Serviceangebot. Auch gastronomisch ist man hier bestens versorgt und ein Sandstrand lädt zum Baden ein. Nördlich, an der engsten Stelle zwischen Hiddensee und Rügen, befindet sich auf einer Landzunge die „Schwedenschanze“. Sie wurde während der Nordischen Kriege zu Beginn des 18. Jahrhunderts gebaut und sollte die Einfahrt nach Stralsund schützen.
Schaprode_DSC4003

Hafenplan

Ansteuerung

Grün-rot-grüne Leuchttonne 27/N2. Das Fahrwasser nach Hiddensee bis zum Tonnenpaar Leuchttonne Sch1 / Tonne Sch4 mit rw Kurs 87° und weiter über Stb. Mit rw 161° im betonnten Fahrwasser. Außerhalb des Fahrwasser sind Steine. In Schaprode legen auch die Fahrgastschiffe nach Hiddense an und ab.

 

Kontakt

Rügener Hafen und Touristik GmbH
Hafenweg 44 b
18569 Schaprode
Telefon: +49 38309 1209
anfrage@hafen-schaprode.de
www.hafen-schaprode.de

Service und Versorgung

40 Gastliegeplätze

fliessend kalt Wasser Strom Toilette Dusche Muenz und Kartentelefon Einkaufsmoeglichkeit Benzin Diesel
Propangas Bootsausruestung Kran Mastenkran Slipanlage Helling Werkstatt Service Segelmacher Restaurant Cafe Fahrradverleih

Fäkalienbeseitigung im Hafen möglich
150 m bis zur Bushaltestelle
6 km bis zum Geldautomaten

Hafenmeister

Herr Gögge
Telefon: +49 173 9701650

Ausflugstipps

Ausflug zur Insel Hiddensee
St. Johanneskirche