Wiek

Wiek-Abendsonne

Wiek, Marina Wiek/ Rügen
54°37,4’N   013°17,1’E

Wiek-TZRDer romantische Fischerort Wiek besitzt einen gut geschützten Hafen. Daher war er schon im Mittelalter bei Seglern beliebt. Noch bis 1936 löschten große Lastensegler hier ihre Ladung. Mit der Eröffnung des Damms über den Strelasund wurden Getreide, Rüben und Kohle auf der Straße transportiert. Der Hafen am Wieker Bodden entwickelte sich zu einem Lieblingsziel der Sport- und Freizeitkapitäne. Im großzügig ausgebauten Jachthafen mit gutem Service findet man eine Kreideverladebrücke. Das Wahrzeichen des Hafens wurde nie benutzt und ist heute ein wertvolles technisches Denkmal. Als staatlich anerkannter Erholungsort bietet das verträumte Haufendorf Wiek viele Möglichkeiten für einen aktiven und erholsamen Urlaub. Im Sommer findet jedes Jahr ein großes Hafenfest statt. Der Nordhafen Wiek wurde 2010 mit 90 Liegeplätzen wiedereröffnet. Dies war der Startschuss für die Entwicklung eines zukünftigen Hafendorfes. Anmeldungen für Liegeplätze unter www.hafendorf-wiek.de oder T +49 38391 934793.
Wiek-Ansteuerung2

Hafenplan
Ansteuerung

Bei der Ansteuerung nach Wiek ist auf die Sandbank südlich des Hafens zu achten. Die Sandbank mit 0,9 m Tiefe können Sie auch östlich umfahren. Als Landmarke dient die weithin gut sichtbare Kirche von Wiek. Die Hafenaneinfahrt ist unbefeuert und die Ansteuerung ist nur am Tag zu empfehlen.

 

Kontakt

Marina Wiek-Rügen
Am Hafen 2
18556 Wiek
Telefon: +49 38391 769722
Telefax: +49 38391 769723
ruegmarinawiek@aol.com
www.marinawiek-ruegen.de

Mitglied im Marina Verbund Ostsee e.V.

Service und Versorgung

35 Gastliegeplätze

fliessend kalt Wasser Strom Toilette Dusche Muenz und Kartentelefon Einkaufsmoeglichkeit Waschautomat W-Lan
Benzin Diesel Bootsausruestung Kran Mastenkran Bootswerft Werkstatt Service Clubhaus Restaurant Cafe
Broetchenservice TV Taucherluft Fahrradverleih Autoverleih

100 m bis zur Bushaltestelle
500 m bis zum Geldautomaten

Hafenmeister

Ingo Heyde
Mobil +49 174 1929726

Ausflugstipps

St. Georgkirche
ehem. Kreide Verladebrücke
Altenkirchen
Kap Arkona