Qualitätsstandards

Qualitätsstandards

Blaue Flagge

blaue-flaggeSeit 1987 wird in Zusammenarbeit mit der F.E.E. die „Blaue Flagge“ vergeben. Die Auszeichnung wird verliehen, wenn bestimmte Anforderungen bezüglich des Umweltmanagements, der Umweltkommunikation erfüllt sind, ausreichende Entsorgungsbereiche für (Sonder-)Abfälle und Abwasser und die standardgemäßen Sicherheitsaspekte beachten werden. Die „Blaue Flagge“ ist das erste gemeinsame Umweltsymbol und wird für jeweils ein Jahr vergeben. Die Kampagne wird in Sportboothäfen, an Stränden und Badestellen von Binnenseen durchgeführt. Alle mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichneten Einrichtungen müssen einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen und ihre vorbildliche  Umweltarbeit jährlich erneut nachweisen.

Weitere Informationen: www.blueflag.org
(Quelle Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung DGU, www.blaue-flagge.de)

MQM® – Maritimes Qualitätsmanagement

mqmMQM® steht für „Maritimes Qualitätsmanagement“. Voraussetzung für den Erwerb des Qualitätssiegels ist die Erfüllung von 10 Ausschlusskriterien, wie Gastliegeplätze, Trinkwasser und Stromanschluss, Toiletten, Müllentsorgung und das Vorliegen aller behördlichen Genehmigungen. Die darauf aufbauende Klassifizierung, bei der bis zu 5 Sterne erreicht werden können, bewertet Kriterien zur Sicherheit, Hygiene, Service, Freizeitangeboten, Umweltschutz und Außendarstellung des maritimen Unternehmens. Mit der Erfüllung der Anforderungen zur Erlangung des Gütesiegels „Maritimes Qualitätsmanagement MQM®“ ist in Mecklenburg-Vorpommern die Übergabe der „Gelben Welle“ als Informationsinstrument verbunden. Piktogramme, die an der „Gelbe Welle“ angebracht werden, informieren über die Angebote am Standort, wie z.B. Ver- und Entsorgung, Reparaturservice und Touristinformation.

Weitere Informationen: www.mv-maritim.de
(Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.)

Gelbe Welle

gelbe-welleWo darf man auf den Seen und Flüssen in Deutschland mit seiner Motoryacht, seinem Segelboot oder seinem Kanu anlegen und verweilen? Welcher Service kann an Land in Anspruch genommen werden? Die „Gelbe Welle“ ist ein einheitliches wassertouristisches Informationssystem. Es wird seit 2005 vom Deutschen Tourismusverband (DTV) und dem Bundesverband Wassersportwirtschaft (BWVS) herausgegeben und wurde in Abstimmung mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt sowie der Wasserschutzpolizei entwickelt. Kommunale Sportbootliegeplätze können zusätzlich zu dem amtlichen „P“ für besondere Qualität mit der „Gelben Welle“ gekennzeichnet sein.

Weitere Informationen: www.imci.org
(Quelle: Deutscher Tourismusverband Service GmbH, www.gelbe-welle.de)